AGS-MÜNCHEN - Zentraler Omnibusbahnhof in Hauzenberg
Zentraler Omnibusbahnhof in Hauzenberg
Auftraggeber: Stadt Hauzenberg


Über funktionale Aspekte hinaus sollte die große Fläche eines Busbahnhofes das Straßen- und Platzgefüge Hauzenbergs ergänzen anstatt dem Ort lediglich eine weitere Brachfläche anzufügen. Deshalb wurden besondere gestalterische Aufwendungen erforderlich: ein von Bussen gegenläufig anzufahrendes Platzrondell anstatt der üblichen Sägezahnanordnung der Bushaltebuchten, eine Stützmauer, welche die Platzfigur nachzeichnet und verstärkt, Bodentexturen aus Granitpflaster, wo immer möglich, ein Brunnen, der die orttypischen Materialien Hauzenbergs, nämlich Granit, Holz und Wasser programmatisch aufgreift...